Tricia Close-Koenig

tricia.close-koenig@charite.deTricia CloseKoenig
t: +49 30 450 529 019
Publications_Presentations of Tricia Close-Koenig_5 2013

Tricia Close-Koenig schloss ihr Studium der Astronomie und Astrophysik an der St. Mary’s University in Halifax, Kanada, mit dem Master of Science und anschließend den Masterstudiengang Wissenschaftsgeschichte mit einer Arbeit über die Geschichte der dunklen Materie ab, bevor sie 2011 in Wissenschaftsgeschichte, Erkenntnistheorie und Medizin an der Universität von Strasbourg promovierte. In ihrer Dissertation “Betwixt and Between. Production and commodification of knowledge in a medical school pathological anatomy laboratory in Strasbourg” untersucht sie anhand des Strasbourger Instituts für pathologische Anatomie die Notwendigkeit von Laboranalysen als medizinische und wirtschaftliche Einheiten im Rahmen wissensbasierter Einsparungen, angesiedelt in der Zwischenkriegszeit, aber verbunden mit Langzeit-Analysen hinsichtlich materieller Ressourcen und Arbeitsmethoden der pathologischen Anatomie.
2011/2012 forschte sie im DFG-ANR Projekt “From advertisement to marketing. Pharmaceutical enterprises, patients, physicians and the construction of medical markets” zu Insulin und Antidiabetica in Frankreich. Ab Mitte 2012 war Close-Koenig dann Leiterin des INTERREG Projekts “Projections du Rhin Supérieur, Rh(e)inFilm”.

Seit Januar 2013 ist sie Mitarbeiterin des ERC-Projekts “Ways of Writing” mit einem Forschungsschwerpunkt zu den Methoden des Schreibens und Archivierens in pathologischer Anatomie und histologisch-pathologischen Laboratorien am Beispiel archivalischer Quellen der Straßbourger Universität.